New Hostfamily

Es gibt viel zu erzählen! Am 21.12 bin ich dann mit meinen Koffern zu Stefanie gegangen. Hatten ne tolle Woche zusammen.
An Weihnachten gingen wir nach NY City. Rooftop war angesagt. Das war echt super! Hatten jede Menge Spass. Dann gingen wir am Samstag noch nach Philadelphia! Waren zwar nicht lange da aber ist echt ne schöne City.
Am Sonntag haben wir noch ein “Danke-Dinner” gekocht. Hat nicht gut geschmeckt aber der Wille war da haha
Habe dann wieder meine Koffer gepackt..

Montag gings dann Richtung Flughafen. Stefanie hat mich dann dahin gefahren und Helene kam mit. Johanna musste leider arbeiten. Ich werde die drei Mädels so vermissen! Ich hatte super tolle vier Monate mit ihnen.
Um 10.30 ging mein Flug Richtung San Francisco. Der Flug kam mir endlos lange vor. Um 3.05 ging dann der Flug nach Seattle. Hatte noch Panik, dass dieser nicht reicht. Aber ging dann super mit der Zeit.
Endlich kam ich am Flughafen an. Mein Hostdad A* hat mich dann abgeholt. Er macht einen total sympathischen Eindruck und war total freundlich. Juhu, hab endlich einen Hostdad der mit mir redet (; (Der “alte” Hostdad hat ja nie mit mir geredet) Wir hatten schon so viel gequatscht. Er kommt ja ursprünglich aus England und da haben wir ein bisschen darüber gequatscht und er hat auch einen Freund aus der Schweiz und er kann ganz wenig Deutsch.
Als ich dann ankam, hat mich meine Hostmum L* direkt umarmt. G* (Girl) hat mir dann Blumen gegeben und mich freundlich begrüsst und war total aufgeregt. C* (Boy) war da ein bisschen schüchtern. G* und meine Hostmum haben dann mir das Haus gezeigt! Ich bin immer noch total überwältig von dem schönen grossen Haus! Habe meine eigene kleine Zone. Also Zimmer, Bad, Wäscheraum und Wohnzimmer. Dann gibt es noch einen kleinen Kühlschrank und Mikrowelle. Diese Aussicht! WOW! Es ist einfach der absolute Traum. Habe eine Fensterfront, da sehe ich direkt den See! Heute Morgen genoss ich die Aussicht mit viel Sonnenschein auf den See. Einfach ein Traum!
Aber zu meinem Gefühl hat die Familie auch jede Menge beigetragen! Ach die sind so süss. Sie fragen sehr viel nach, was alles so meine “Favorites” sind und ob ich mich gut fühle, ob ich Zeit für mich brauche, und viele Sachen mehr. Heute habe ich den ganzen Tag mit den Kids verbracht und es hat mich gar nicht gestresst oder in irgendwelcher Art genervt. Es war total toll. Mein Hostdad hat dann gesagt, wenn du ein Break brauchst, dass ist dann kein Problem. Süss, oder? Sie wollen, dass ich mich absolut wohl fühle und wenn mich etwas stört dann könne ich das auch gerne ansprechen. Sie sind so liebevoll und fürsorglich. Am Wochenende wollen sie extra für mich Fondue machen!
Ich glaube, dass hat sehr viel mit dem zu tun, dass ich das erste Au Pair bin. Ich bereue meine Entscheidung gar nicht!
Habe jetzt auch ne neue Wohnadresse und Handynummer. Wer diese will, kann mir gerne ne E-Mail schreiben (natacha@wyerli.ch)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>